Gemeinschaft zur Unterstützung von Projekten für sozial Benachteiligte in Osteuropa

Perspektiven

© Perspektiven e.V.

Perspektiven verbessert die Lebensumstände behinderter Kinder in russischen Waisenhäusern und gibt den Schützlingen neuen Lebensmut.

Seit über 20 Jahren setzt sich der Verein Perspektiven für die Verbesserung der Situation von mehrfach behinderten Kindern und Jugendlichen in Russland ein. Noch immer leben fast 30 Prozent aller Kinder mit Behinderung in staatlichen Waisenhäusern, wo sie nur unzureichend versorgt werden und mitunter sogar Gewalt erfahren. Oft mangelt es an ausgebildetem Pflegepersonal. Besonders fehlen den Heimkindern aber Menschen, die sich um ihre emotionale und psychische Entwicklung kümmern. Perspektiven entsendet freiwillige Helfer*innen aus Deutschland, schult die russischen Kolleg*innen und wirkt auf politischer Ebene auf eine bessere Versorgung für behinderte Kinder hin.
Wir unterstützen die Arbeit des Vereins im Kinderheim Nr. 4 in Pawlowsk nahe St. Petersburg.

Dort stärkt Perspektiven mit pädagogischen und therapeutischen Angeboten die Fähigkeiten der Kinder und gibt ihnen so Selbstbewusstsein und Lebensfreude. Inzwischen erkennt auch der russische Staat die Erfolge des Vereins zunehmend an – er ermöglicht den Heimkindern eine Schulbildung und stellt zusätzliches Personal. Durch die Förderung der Arbeit von Perspektiven leisten wir so einen nachhaltigen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation behinderter Heimkinder in Russland.

Einsatzort Pawlowsk, Russland
Förderzeitraum 2011 und 2017
Fördersumme 40.500 Euro
Webseite perspektiven-verein.de