Journalismus

Impulse setzen

© Paul Lovis Wagner

Unabhängiger Journalismus ermöglicht Meinungsbildung. Im digitalen Zeitalter entstehen und vergehen Öffentlichkeiten auf Basis vernetzter Technologien. Der Journalismus ist deshalb permanent gefordert sich zu wandeln, um mit flüchtigen Öffentlichkeiten interagieren zu können. Gleichzeitig erleben wir eine Finanzierungskrise – vor allem für rechercheintensiven, gemeinwohlorientierten Journalismus.

Anzeigenbasierte Geschäftsmodelle funktionieren immer weniger. Als unabhängige Akteure der Zivilgesellschaft sind Stiftungen prädestiniert Qualitätsjournalismus zu fördern. Sie können Organisationen unterstützen, die versuchen mit neuen Ideen den Herausforderungen zu begegnen, um das Fundament unserer liberalen Demokratie zu stärken.

Was wir fördern

Uns leitet die Frage, wie wir im digitalen Zeitalter das journalistische Ökosystem bestmöglich unterstützen können. Dafür halten wir nach Projekten und Initiativen Ausschau, die eine Hebelwirkung entfalten können.

In unserer Förderpraxis heißt das, dass wir häufig schon im frühen Stadium

  • in journalistische Infrastrukturen investieren,
  • Projekte unterstützen, die in kluger Weise vernetzte Technologien nutzen,
  • Initiativen und Vorhaben fördern, die den Journalismus insgesamt stärken.

Wir engagieren uns dabei schwerpunktmäßig in drei Bereichen:

 

1. Investigativer Journalismus

Wir fördern Strukturen, die Journalist*innen dabei unterstützen Missstände und Machtmissbrauch aufzudecken. Viele unserer Förderprojekte stärken Kollaboration – über Ländergrenzen und Disziplinen hinweg. Denn eine globalisierte, vernetzte Welt erfordert auch im journalistischen Feld Zusammenarbeit.

2. Innovation

Wir ermöglichen Experimente – vom Erproben neuer Geschäftsmodelle und Methoden über das Eröffnen neuer Zugänge zum Feld bis zum Engagement mit der Community.

3. Nachwuchsförderung

Wir vergeben Stipendien an junge Talente. Nachwuchsjournalist*innen sollen sich dadurch voll auf ihre Ausbildung konzentrieren können. Zudem unterstützen wir Initiativen, die sich für mehr Diversität in Redaktionen einsetzen.

Fristen und Hinweise zur Antragstellung

Für die Projektförderung im journalistischen Bereich gibt es keine Einreichfristen. Sie können Ihren Antrag jederzeit einreichen. Hier erfahren Sie, welche Unterlagen wir benötigen. Bitte beachten Sie, dass für die Bewerbung um ein journalistisches Stipendium andere Fristen und Auswahlkriterien gelten.

Ob Ihr Projekt gefördert wird, erfahren Sie in der Regel spätestens zwölf Wochen nach Antragstellung per E-Mail.

Förderkriterien

Eingegangene Anträge werden nach den folgenden Kriterien beurteilt:

  • Originalität und Relevanz des Ansatzes
  • Potenzial, einen strukturellen Unterschied zu bewirken
  • Nachhaltigkeit der Methode oder des (Geschäfts-)Modells
  • Expertise der Beteiligten
  • Bereitschaft zur kritischen Reflektion, Weiterentwicklung und Vermittlung des eigenen Ansatzes

Was wir nicht fördern

  • Die Produktion journalistischer Inhalte
  • Recherche-Stipendien

Journalistische Stipendien

Wir vergeben Stipendien an begabte Studierende und Promovenden, die das Berufsziel Journalist*in verfolgen. In erster Linie handelt es sich um finanzielle Unter-stützung zur Deckung der Ausbildungskosten und des Lebensunterhalts. Zusätzlich bieten wir Vernetzungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Fristen und Hinweise zur Stipendienbewerbung

 

Für die Vergabe der Stipendien gibt es eine Bewerbungsfrist pro Jahr.

Die nächste Bewerbungsfrist ist:

  • Herbst 2019, das Datum wird frühzeitig an dieser Stelle bekannt gegeben

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Bewerbung um ein journalistisches Stipendium.

Die Auswahl der Stipendiat*innen erfolgt in einem zweistufigen Verfahren: Im ersten Schritt werden die Bewerbungsunterlagen geprüft. Die aussichtsreichsten Bewerber*innen werden zu einem persönlichen Auswahlgespräch eingeladen. Folgende Kriterien sind für die Aufnahme in die Förderung entscheidend:

  • Journalistisches Talent
  • intellektuelle und kommunikative Fähigkeiten
  • Leistungsbereitschaft und Motivation
  • Zusätzlich bei Promovenden: wissenschaftliche Exzellenz

 

Das Stipendium hat mir ermöglicht, mich zu spezialisieren und nach einem Studium in den USA einen eher ungewöhnlichen Weg einzuschlagen: von der Lokalredakteurin zur investigativen Datenjournalistin.

Vanessa Wormer

Ausgewählte Förderungen